Aktualisiert
und verbessert

Palliativpflege

Herzinsuffizienz ist eine fortschreitende Erkrankung, die trotz der besten Medikamente, Geräte und chirurgischen Behandlungen schlimmer werden kann. Viele Symptome können mit unterstützenden und palliativen Methoden, die während der Behandlung eingesetzt werden, angemessen kontrolliert werden. Das Fortschreiten der Herzinsuffizienz ist unvorhersehbar und variiert von Mensch zu Mensch. Vielleicht fühlen Sie sich im Hinblick auf die Zukunft unsicher. Daher ist es wichtig, dass Sie und Ihre Familie darüber sprechen, wie Sie in Zukunft versorgt werden möchten, falls Sie sehr krank werden und nicht mehr in der Lage sind, Entscheidungen über Ihre medizinische Versorgung zu treffen. Sie sollten dies auch mit dem Sie betreuenden medizinischen Fachpersonal besprechen, zum Beispiel mit dem Hausarzt, Kardiologen oder Krankenpfleger.

Pläne für die letzten Wochen Ihres Lebens sollten Sie nicht als „Aufgeben“ sehen, sondern als positive Schritte, um schwierige Entscheidungen in Bezug auf potentielle praktische oder gesundheitliche Bedenken in der Zukunft anzugehen. Es ist am besten, sich damit zu befassen, wenn Sie selber Entscheidungen treffen können, warten Sie lieber nicht zu lange. Wenn Sie Antworten auf Ihre Fragen erhalten und Ihre Wünsche für die letzten Tage oder Wochen mitteilen, können Sie Ihr Leben selbstbestimmter und entspannter angehen.

Dieser Abschnitt befasst sich mit den verschiedenen Optionen, die Ihnen bei der Planung Ihrer zukünftigen Pflege zur Verfügung stehen. Es ist empfehlenswert, über diese Optionen und Themen nachzudenken und sich auch mit Ihrer Familie abzustimmen. Denken Sie daran, dass es keinen richtigen oder falschen Weg für die Planung Ihrer zukünftigen Pflege gibt. Teilen Sie Ihre Gefühle einfach offen und ehrlich mit und versuchen Sie, Entscheidungen zu treffen, die für Sie am besten sind.

  • Patientenverfügung
  • Verzicht auf Wiederbelebung
  • Gerätedeaktivierung: Dazu gehört das Ausschalten der Schockfunktion Ihres implantierbaren Kardioverter-Defibrillators (ICD).
  • Patientenverfügung
  • Sensible, aber wichtige Fragen an Arzt oder Pflegepersonal

Es kann schwierig sein, einen Gesprächseinstieg zu finden. Deshalb wurden spezielle Listen mit Fragen entwickelt, die Sie aktuell beschäftigen und die Sie Ihrem Pflegeteam stellen können.

Vielleicht haben Ihre Familienmitglieder oder Freunde Angst, mit Ihnen über dieses Thema zu sprechen, sodass Sie den Anfang machen müssen. Unten finden Sie einige Vorschläge, wie Sie ein Gespräch über dieses oft heikle Thema beginnen können:

  • Ich möchte gerne darüber reden, welche Hilfe wir brauchen, wenn sich meine Herzinsuffizienz verschlimmern sollte.
  • Können wir darüber sprechen, wie wir das Leben einfacher gestalten, falls meine Herzinsuffizienzsymptome schlimmer werden?
  • Können wir herausfinden, welche praktische Unterstützung es gibt, wenn ich mich nicht mehr um mich selbst kümmern kann?
  • Ich würde gerne darüber sprechen, was bei einem Notfall zu tun ist.

Hilfreicher Link: Wenn das Lebensende bevorsteht

VIRTUELLE REISE DURCH DAS KRANKHEITSBILD HERZINSUFFIZIENZ

Leicht verständliche, anschauliche Animationen zur Herzinsuffizienz und ihrer Behandlung

Diese kommentierten Animationen erklären, wie ein gesundes Herz arbeitet, was bei Herzinsuffizienz passiert und wie die verschiedenen Behandlungsmaßnahmen Ihre Gesundheit verbessern können.

NÜTZLICHE HILFEN

Klicken Sie hier, um diese Tools auszudrucken, damit Sie Ihre Herzinsuffizienz überwachen können

VIDEOS VON PATIENTEN UND PFLEGENDEN ANGEHÖRIGEN

In diesem Bereich können Sie Interviews mit an Herzinsuffizienz erkrankten Personen und deren Angehörigen ansehen, anhören oder lesen.

BESUCHEN SIE UNSERE FACEBOOK-SEITE

... und tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Patienten, Angehörigen und Pflegekräften aus.

Zurück nach oben