Aktualisiert
und verbessert

Gemütsverfassung

Herzinsuffizienz ruft nicht nur körperliche Symptome hervor, die einen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden haben, sie kann auch Gefühle und Stimmungslagen wie Angst, Wut, Traurigkeit oder Niedergeschlagenheit hervorrufen

Wenn Sie akzeptieren, dass diese Emotionen im Rahmen der Bewältigung Ihrer Erkrankung ganz normal sind, können Sie positive Schritte einleiten, damit Sie sich besser fühlen. Der Umgang mit den Gefühlen ist sogar ein wichtiger Teil bei der Behandlung Ihrer Herzinsuffizienz, zusammen mit der Anwendung wirksamer Medikamente und der Hinwendung zu einer gesunden Lebensweise.

Dieser Abschnitt geht auf das Spektrum der Gefühle und Stimmungen ein, die bei Ihnen im Rahmen Ihrer Herzinsuffizienz auftreten können, und wie Sie damit am besten umgehen.

Um mehr zu erfahren, klicken Sie auf die untenstehenden Links.

Sprechen Sie mit Ihrer Familie bzw. der Sie versorgenden Person über Ihre Gefühle
Umgang mit Ihren Gefühlen

VIRTUELLE REISE DURCH DAS KRANKHEITSBILD HERZINSUFFIZIENZ

Leicht verständliche, anschauliche Animationen zur Herzinsuffizienz und ihrer Behandlung

Diese kommentierten Animationen erklären, wie ein gesundes Herz arbeitet, was bei Herzinsuffizienz passiert und wie die verschiedenen Behandlungsmaßnahmen Ihre Gesundheit verbessern können.

NÜTZLICHE HILFEN

Klicken Sie hier, um diese Tools auszudrucken, damit Sie Ihre Herzinsuffizienz überwachen können

VIDEOS VON PATIENTEN UND PFLEGENDEN ANGEHÖRIGEN

In diesem Bereich können Sie Interviews mit an Herzinsuffizienz erkrankten Personen und deren Angehörigen ansehen, anhören oder lesen.

BESUCHEN SIE UNSERE FACEBOOK-SEITE

... und tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Patienten, Angehörigen und Pflegekräften aus.

Zurück nach oben