Aktualisiert
und verbessert

Die Stadien der Herzinsuffizienz: Einteilung in Schweregrade

Die Beurteilung des Schweregrads Ihrer Herzinsuffizienz ist wichtig, wenn Sie Ihren Termin bei Ihrem Arzt haben. Die beiden unten beschriebenen Skalen basieren darauf, wie Sie sich fühlen und sie beurteilen jeweils Ihre Symptome. Der Arzt oder die Pflegekraft wird wissen wollen, wie Sie sich seit Ihrem letzten Termin gefühlt haben. Versuchen Sie dann Ihren eigenen Gesundheitszustand den Stadien der beiden Skalen zuzuordnen. Dabei kann es auch sein, dass Ihre Symptome vier Tage in der Woche eher dem NYHA-Klasse 2 entsprechen und sich an den anderen drei Wochentagen eher wie das NYHA-Klasse 3 anfühlen. Diese Skalen können Ihnen auch im Alltag beim Umgang mit Ihrer Erkrankung helfen und Sie können sich dann bei Ihrem nächsten Termin mit Ihrem Arzt oder Ihrer Pflegekraft jeweils darauf beziehen. Ihr Arzt wird eine Einteilung (Klassifikation) Ihrer Herzinsuffizienz zum Zeitpunkt der Diagnosestellung und erneut bei späteren Besuchen vornehmen. Für die Einteilung der Herzinsuffizienz in Schweregrade sind zwei Klassifikationssysteme in Gebrauch und möglicherweise verwendet Ihr Arzt eine Kombination aus beiden.

Klassifikation der New York Heart Association (NYHA)

Dieses System wird herangezogen, um eine Einteilung Ihrer Erkrankung nach deren Schwere auf der Grundlage der Symptome vorzunehmen.

NYHA-Klasse 1 (keine Symptome):

Sie haben keine Symptome und können, ohne sich müde oder kurzatmig zu fühlen, alltägliche Aktivitäten bewältigen.

NYHA-Klasse 2 (leichte Symptome)

Bei mäßigen alltäglichen körperlichen Belastungen fühlen Sie sich erschöpft oder bekommen Atemnot. Es treten aber keine Beschwerden im Ruhezustand auf.

NYHA-Klasse 3 (mittelschwere Symptome)

Auch bei geringen körperlichen Aktivitäten fühlen Sie sich bereits erschöpft oder leiden unter Atemnot. In Ruhe treten diese Symptome hingegen nicht auf.

NYHA-Klasse 4 (schwere Symptome)

Sie können sich ohne Beeinträchtigung des Wohlbefindens keinerlei körperlicher Anstrengung unterziehen und die Symptome treten auch in Ruhe auf.

Stadieneinteilung der American Heart Association bzw. des American College of Cardiology

Dieses System geht davon aus, dass eine Herzinsuffizienz bereits vorliegen kann, bevor Symptome auftreten

Stadium A

Sie haben keine Herzinsuffizienz. Sie tragen aber ein hohes Risiko für die Entwicklung einer anderen Erkrankung, die zu Herzinsuffizienz führen kann, wie z. B. hoher Blutdruck, Diabetes, Fettleibigkeit oder koronare Herzkrankheit.

Stadium B

Ihr Herz hat durch (eine) sonstige Erkrankung(en) oder andere Faktoren bereits Schaden genommen, Sie zeigen selbst aber noch keine Symptome.

Stadium C

Ihr Herz ist geschädigt und bei Ihnen treten Symptome einer Herzinsuffizienz auf.

Stadium D

Sie haben eine schwere Herzinsuffizienz, die trotz einer Behandlung eine spezielle Versorgung erfordert.

Zurück zu „Wie kann sich eine Herzinsuffizienz mit der Zeit verändern?“

VIRTUELLE REISE DURCH DAS KRANKHEITSBILD HERZINSUFFIZIENZ

Leicht verständliche, anschauliche Animationen zur Herzinsuffizienz und ihrer Behandlung

Diese kommentierten Animationen erklären, wie ein gesundes Herz arbeitet, was bei Herzinsuffizienz passiert und wie die verschiedenen Behandlungsmaßnahmen Ihre Gesundheit verbessern können.

NÜTZLICHE HILFEN

Klicken Sie hier, um diese Tools auszudrucken, damit Sie Ihre Herzinsuffizienz überwachen können

VIDEOS VON PATIENTEN UND PFLEGENDEN ANGEHÖRIGEN

In diesem Bereich können Sie Interviews mit an Herzinsuffizienz erkrankten Personen und deren Angehörigen ansehen, anhören oder lesen.

BESUCHEN SIE UNSERE FACEBOOK-SEITE

... und tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Patienten, Angehörigen und Pflegekräften aus.

Zurück nach oben