In den meisten Fällen kann eine Herzinsuffizienz hinreichend behandelt und kontrolliert werden, sodass Sie auch weiterhin noch über Jahre hinweg in Voll- oder Teilzeit arbeiten können. Ihre persönliche Situation hängt von der Ursache und Schwere Ihrer Herzinsuffizienz ab sowie von den Anforderungen Ihres Berufes. Ihr Arzt oder Pflegekraft kann Sie dabei beraten, wie viel Sie sich beruflich zumuten können. Möglicherweise müssen Sie Anpassungen bei Ihren Arbeitszeiten oder sonstigen anstrengenden Aktivitäten vornehmen. Wenn Sie glauben, Ihren Job nicht mehr wie bisher bewältigen zu können, besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt für den Fall, dass eine Medikamentenumstellung erforderlich ist, und/oder mit Ihrem Arbeitgeber, um zu klären, ob Sie anderweitig eingesetzt werden können.