Die Symptome der Herzinsuffizienz können bei den Betroffenen ganz unterschiedlich sein, je nachdem, welche Art von Herzinsuffizienz im Einzelfall vorliegt. Daher können bei Ihnen alle hier beschriebenen Symptome auftreten oder auch nur ein paar wenige.

Im Frühstadium werden Sie vermutlich noch keine Symptome bemerken. Wenn Ihre Herzinsuffizienz aber voranschreitet, treten wahrscheinlich Beschwerden auf, die sich mit der Zeit verschlimmern.

Die Hauptsymptome der Herzinsuffizienz werden durch die Flüssigkeitsansammlung bzw. die Stauung sowie die schlechte Durchblutung des Körpers hervorgerufen. In diesem Abschnitt werden diese Symptome erklärt und Tipps gegeben, wie sie gelindert werden können.

Parallele Herzen - Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es ist, mit Herzinsuffizienz zu leben?

Verantwortlich für das Video: Pumping Marvellous Foundation

Um mehr zu erfahren, klicken Sie einfach auf einen der untenstehnden Links:

Symptome, die durch Flüssigkeitsansammlung bzw. Stauung hervorgerufen werden, sind:

Kurzatmigkeit Husten/pfeifende Atmung (Giemen) Gewichtszunahme Geschwollene Knöchel

Symptome, die durch die verminderte Durchblutung bestimmter Körperregionen aufgetreten, sind:

Müdigkeit/Abgeschlagenheit Schwindelgefühl Herzrasen

Sonstige Symptome der Herzinsuffizienz sind:

Appetitlosigkeit Nächtlicher Harndrang

Neben den körperlichen Symptomen der Herzinsuffizienz kann es bei manchen Menschen durch die Konsequenzen und Schwere der Herzinsuffizienz zu psychischen Symptomen wie Depressionen und Angstzuständen kommen..

Unabhängig davon, wie viele dieser Symptome bei Ihnen auftreten, ist eine Überwachung auf täglicher Basis wichtig. Wenn Sie neue Beschwerden bemerken oder sich ein Symptom plötzlich verschlimmert, sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt oder die Sie betreuende Pflegekraft darüber informieren. Klicken Sie hier, um zu erfahren, worauf Sie achten müssen.