Sie haben möglicherweise einige vielversprechende Anzeigen über alternative oder naturheilkundliche bzw. pflanzliche Therapien gelesen. Häufig gibt es jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass diese eine Herzinsuffizienz bessern. Im Gegenteil - die Inhaltsstoffe mancher dieser alternativen Therapieformen können die Wirkungen bestimmter Medikamente gegen Herzinsuffizienz beeinträchtigen und sogar schädliche Wirkungen haben.

Einige der häufigeren alternativen oder naturheilkundlichen Heilmittel, die bestimmte Medikamente gegen Herzinsuffizienz beeinträchtigen können, sind:

  • Herba Ephedra (Chinesisches Meerträubel Ma Huang)
  • Ephedrin-Metaboliten
  • Chinesische Kräuter
  • Weißdorn (Crataegus)-Produkte
  • Knoblauch
  • Ginseng
  • Ginkgo
  • Coenzym Q-10

Es wird dringend empfohlen, vor der Einnahme von alternativen/ naturheilkundlichen/pflanzlichen Heilmitteln Rücksprache mit Ihrem Arzt, der Sie betreuenden Schwester oder Ihrem Apotheker zu halten.

Zurück zu “Medikamente gegen Herzinsuffizienz?“