Wie diese wirken
Diese Medikamente verbessern kurzfristig die Herzleistung, indem sie das Herz kräftiger schlagen lassen oder die Blutgefäßen dilatieren (weitstellen) und so die Arbeitslast reduzieren.

Nebenwirkungen
Diese Medikamente werden gewöhnlich auf einer Intensivstation als Dauerinfusion verabreicht und die Patienten stehen unter engmaschiger Überwachung

Verschiedene Medikamententypen

  • Dobutamin
    (Dobutrex®, Posiject®)
  • Dopamin
    (Intropin®, Select -A-Jet®)
  • Dopexamin
    (Dopacard®)
  • Glyceryltrinitrat / Nitroglycerin
    (Nitrocine®, Nitronal®)
  • Levosimendan
    (Simdax®)
  • Nesiritid
    (Natrecor®)
  • Natriumnitroprussid
    (Nipride®, Nitropress®)

Zurück zu “Medikamente gegen Herzinsuffizienz?“