Kurzatmigkeit tritt bei Menschen mit Herzinsuffizienz häufig auf. Sie sollten ein Augenmerk auf Ihre Atmung haben und bei Veränderungen reagieren. Wenn Sie zum Beispiel eine zunehmende Kurzatmigkeit während der Nacht im Liegen beobachten, benötigen Sie möglicherweise mehr Kissen, um Ihren Oberkörper in eine aufrechtere Position zu bringen, um besser atmen zu können.

Kurzatmigkeit tritt auf, weil es in den aus den Lungen zum Herzen zurückführenden Blutgefäßen zu einem Rückstau kommt, weil das Herz das Blut nicht mehr effektiv aus dem Herzen pumpt. Dies bewirkt, dass Flüssigkeit in die Lungen gedrückt wird, was als Stauungsinsuffizienz bezeichnet wird

.

Wenn bei Ihnen eine SCHWERE und anhaltende Atemnot auftritt, sollten Sie unverzüglich den Notarzt informieren.

Wenn es bei Ihnen zu einer zunehmenden Kurzatmigkeit kommt und Sie immer weniger aktiv sein können, sollten Sie sich an Ihren Arzt oder die Sie betreuende Schwester wenden.