Urheberrechte bei DIPEx (www.healthtakonline.org).

Video abspielen (Englische)

Sagt, daß man sich nicht scheuen sollte, Fragen zu stellen

Außerdem, ja, stellen Sie unbedingt Fragen, trauen Sie sich. Die Ärzte haben nichts gegen Ihre Fragen, sie tun sich nur schwer damit, Ihnen die Dinge einfach zu erklären, so dass die Antworten eher verwirrend sein können. Und eigentlich haben sie auch nicht genügend Zeit, das muss man schon sagen. Nutzen Sie aber deren begrenzte Zeit, um Fragen zu Ihrer Erkrankung zu stellen. Die kardiologisch ausgebildeten Fachschwestern sind da auch ein sehr guter Ansprechpartner, finde ich..

Man sollte sich an die kardiologisch ausgebildeten Fachschwestern wenden und auch andere Hilfsvereinigungen in Anspruch nehmen, die man Ihnen z. B. in der Reha-Behandlung empfiehlt – dort treffen Sie auch andere Betroffene. Sprechen Sie mit diesen – dann merken Sie, dass diese eine ganz ähnliche Situation durchmachen oder durchgemacht haben wie Sie – und dass Sie das packen können, so schlecht es Ihnen auch gerade gehen mag.