Wenn Sie aktiver sind, werden Sie feststellen, dass Sie mehr Energie für Aktivitäten rund ums Haus, Hobbies und andere Freizeitbeschäftigungen haben. Auch wenn es gut ist, wenn Sie aktiv bleiben, werden Sie möglicherweise dennoch feststellen müssen, dass Sie nicht mehr so viel tun können wie vorher. Mit den folgenden Tipps schaffen Sie vielleicht wieder mehr

  • Gönnen Sie sich während des Tages immer wieder Ruhepausen..

  • Warten Sie nicht bis Sie völlig erschöpft sind. Wechseln Sie Ruhephasen mit Aktivitäten ab. Auf diese Weise schaffen Sie insgesamt mehr.

  • Achten Sie während Ihrer Aktivitäten auf langsame und fließende, d.h. nicht abrupte Bewegungen. Hektik begünstigt Erschöpfung und Unwohlsein.

  • Vermeiden Sie Aktivitäten, die eine rasche Energiefreisetzung erfordern.

  • Achten Sie auf eine gute Körperhaltung.

  • Vermeiden Sie Aktivitäten bei zu heißer oder kalter Witterung und unmittelbar nach einer Mahlzeit.

Wenn Sie an einem bestimmten Tag etwas Bestimmtes unternehmen möchten, planen Sie vorausschauend und setzen Sie die Aktivität für eine Zeit fest, zu der Sie sich gewöhnlich am besten fühlen. Die meisten Menschen haben am Morgen die meiste Energie, manche aber auch erst am Nachmittag. Hören Sie auf Ihren Körper, um herauszufinden, wann Sie eine anspruchsvolle Aktivität am besten in Angriff nehmen.

Wenn Sie Alltagsaktivitäten auf energieschonende Weise verrichten, schaffen Sie mehr. Probieren Sie folgende energieschonende Maßnahmen aus:

  • Ziehen Sie schwere Objekte hinter sich her anstatt diese zu schieben.

  • Stellen Sie einen großen Hocker oder Stuhl in die Küche, so dass Sie sich für Vorbereitungs- und Reinigungsarbeiten hinsetzen können wenn Sie müde werden.

  • Wenn Sie eine Aktivität im Stehen verrichten, achten Sie darauf, auf Taillen-Höhe zu arbeiten, so dass Sie sich nicht zu weit strecken bzw. bücken müssen.

  • Platzieren Sie schwerere Objekte, die Sie häufig benötigen auf Taillen-Höhe. Stellen Sie beispielsweise in der Küche Teller und schwere Töpfe oder Pfannen auf Regale in dieser Höhe.

  • Wenn Sie Treppen im Haus haben, denken Sie voraus, so dass Sie nicht unnötig häufig Treppensteigen müssen.

Zurück zu “Anpassung der Lebensführung”