An Ein Elektrokardiogramm, oder EKG, ist ein Test, der den Rhythmus und die elektrische Aktivität des Überleitungssystems Ihres Herzens aufzeichnet. Durch die elektrische Aktivität wird eine Kontraktion Ihres Herzens bewirkt. Durch eine Messung dieser elektrischen Aktivität können mögliche Probleme Ihres Herzens im Hinblick auf Schlagfrequenz oder Rhythmus ausfindig gemacht werden.

Ein EKG ist ein schmerzloses Verfahren und nimmt nur etwa 5 Minuten Zeit in Anspruch..

Vorbereitend werden verschiedene kleine Klebepflaster an Ihren Handgelenken, Knöcheln und auf der Brust angebracht. Diese werden an Elektroden (Drähte) angeschlossen, die zu einem Aufzeichnungsgerät führen. Dieses Gerät gibt keine Elektroschocks ab und hat auch sonst keinerlei Einfluss auf Ihr Herz.

Das Gerät zeichnet manche Schläge auf Papier auf. Diese wertet Ihr Arzt aus, um herauszufinden ob:

  • es irgendwelche Probleme mit Ihrem Herzrhythmus gibt
  • Sie in unlängst oder schon vor langer Zeit einen Herzanfall erlitten haben
  • bei Ihnen eine Minderdurchblutung (Ischämie)
  • Ihr Herz unter großer Last arbeitet
  • Ihr Herz vergrößert ist.

Zurück zu “Übliche Tests zum Nachweis einer Herzinsuffizienz?“