Wenn Sie einen anderen Menschen pflegen und versorgen, bedeutet dies, dass Sie viele Rollen gleichzeitig spielen müssen: sie sind Freund, Vertrauter, Pflegekraft und Assistent. In Ihre Rolle als Pflegeperson können Sie vielleicht schrittweise hineinwachsen oder Sie müssen plötzlich in diese Rolle schlüpfen wenn Ihr Partner oder Verwandter z. B. einen Herzanfall erleidet..

Ihre Rolle besteht darin, Ihrem Partner oder Angehörigen zu helfen und ihn/sie darin zu unterstützen, seine/ihre Lebensweise an den neuen Behandlungsplan anzupassen. Den größten Erfolg werden Sie wahrscheinlich erreichen, wenn Sie den Anweisungen der an der medizinischen Versorgung beteiligten Heilberufler Folge leisten. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie eingebunden werden, um Ihrem Partner oder Angehörigen den Rücken zu stärken, aber Sie dürfen nicht zu überbesorgt sein oder gar versuchen, ihn/sie zu bevormunden.

Ihre Rolle als Pflegeperson ist möglicherweise nicht für immer, und die Hilfe und Unterstützung, die Ihr Partner oder Angehöriger jetzt gerade benötigt, wird mit der Zeit möglicherweise wieder weniger werden. Klicken Sie auf die untenstehenden Links, um mehr über die Hilfe und Unterstützung zu erfahren, die Sie Ihrem Partner oder Verwandten bieten können.

Hilfe bei der Selbstversorgung und in praktischen Dingen
Hilfe in Angelegenheiten der medizinischen Versorgung
Emotionale Unterstützung
Sonstige Tipps