Häufig fühlen sich Menschen niedergeschlagen oder verängstigt, wenn sie erfahren, dass Sie an einer chronischen Krankheit wie Herzinsuffizienz leiden. Die meisten Betroffenen fühlen sich weniger hilflos oder diese Gefühle verschwinden sogar ganz, wenn sie erfahren, dass die Erkrankung behandelt werden kann. Bei manchen können diese negativen Gefühle jedoch anhalten oder mit der Zeit wieder ganz verschwinden. Es ist wichtig, einige positive Schritte zu unternehmen, um Ihren Partner oder Angehörigen im Umgang mit diesen Gefühlen zu unterstützen.

Klicken Sie auf die untenstehenden Links, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Depressionen und Angstzustände bei Ihrem Partner oder Angehörigen erkennen können. Außerdem finden Sie dort Vorschläge, wie Sie helfen können..

Depressionen und Angstzustände erkennen
Wie Sie helfen können