Urheberrechte bei DIPEx (www.healthtakonline.org).

Video abspielen (Englische)

Erklärt, daß es ihn positiv gestimmt hat, andere Bypass-Patienten bei körperlichem Training zu sehen.

Bevor ich entlassen wurde hat mich die Physiotherapeutin in die Sporthalle einen Stock tiefer mitgenommen, wo eine Reihe von Leuten verschiedene Übungen machten. Sie sagte mir, dass alle ehemalige Patienten seien, die eine Bypass-Operation erhalten hatten und ich war, ich muss sagen, schon ziemlich beeindruckt. Die machten da doch tatsächlich Dinge wie Auf- und Abspringen und Seilspringen und sogar auch eine abgemilderte Form von Liegestützen..

Das sah teilweise doch recht anstrengend aus und ich dachte mir, dass die Leute sicher wohl vor zwei oder drei Jahren einer Bypass-Operation unterzogen worden waren. Dann fragte ich sie danach und sie holte einen der Jungs her und fragte „Wie lang liegt Ihre Bypass-Operation zurück?“ und er sagte darauf „Gerade mal sechs Wochen.“

Da bin ich wirklich fast aus allen Wolken gefallen und war hoch erfreut. Ab dem Moment haben ich und meine Frau wieder Hoffnung geschöpft und sahen das Ganze viel positiver.